Etappe 3

70 km
NAKSKOV – MARIBO

Es lohnt sich, der mittelalterlichen Stadt Nakskov etwas mehr Zeit zu widmen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt Dronningens Pakhus, das älteste nicht religiöse Gebäude in Nakskov, das 1589 von Königinwitwe Sofie, Mutter von König Christian IV. erbaut wurde. Einladende Fußgängerzonen, interessante Museen, Stadtleben und Bootsfahrten auf der Förde sprechen für sich.

Von der Nakskover Förde aus verläuft Etappe 3 des Ostseeradwegs auf dem längsten Deich Dänemarks und bietet über 30 km Natur pur. Auf dem ersten Stück hat man einen fantastischen Blick auf die Nakskover Förde mit ihren vielen kleinen Inseln und an der Südküste Lollands schaut man auf der einen Seite auf die Ostsee und auf der anderen Seite auf eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft.

Wenn Ihr nach Rødby kommt, wo in einigen Jahren der Fehmarn-Tunnel die Fähre nach Puttgarden ersetzt, könnt Ihr euch in Lalandia mit Whirlpool, Sauna und Massage verwöhnen lassen, ehe Ihr in nördlicher Richtung weiter landeinwärts radelt. Vielleicht reicht aber auch ein Bad in der Ostsee am nahe gelegenen Strand. Der Abschnitt zwischen Rødby und Maribo ist ebenso autofrei wie der Deich. Ihr fahrt die ganze Strecke auf einem ehemaligen Bahndamm.

Ihr könnt Etappe 3 auch in Maribo starten, von hieraus über Rødby nach Nakskov radeln und dann auf Etappe 2 des Ostseeradewegs eure Tour fortsetzen.

LÂNGE

70 km

WEGTYP

57 km fester Kies
13 km Asphalt

BYER

PÅ ETAPEN

Nakskov

52 km

Byer på etapen:

  • Start Nakskov
  • 52 km
  • Rødby
  • 18 km
  • Maribo
^
Rødby

18 km

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim.
Maribo

FIND VEJ

Tryk på kortudsnittet for at se ruten. Her finder du også overnatningssteder, restauranter, cykelservice og meget mere.

Tryk på ikonet med prikker i øverste højre hjørne. Så kan du vælge de steder, som har interesse for dig.

På kortet kan du også downloade GPS fil for ruten. Så kan du nemt uploade den til din cykelcomputer og cykle efter den ude på Østersøruten. Her skal du trykke på pilen til venstre under ruteskiltet.

NAKSKOVER FÖRDE

Die Nakskover Förde ist ein Naturpark mit vielen einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Achtet besonders auf die 7 km lange gekrümmte Landzunge Albuen. Das Licht hier zwischen Förde und Langeland-Belt ist einfach fantastisch. Ein Erlebnis ist auch der von der Natur geschaffene Hafen Albue mit einem gut erhaltenen mittelalterlichen Heringsmarkt. Ihr könnt bis zur Spitze der Landzunge hinaus wandern oder eine nicht minder schöne - wenngleich etwas weniger anstrengende - Bootstour unternehmen.

Die größte der zehn Inseln der Förde ist Enehøje mit hügeligem Gelände und abwechslungsreicher Natur mit einer unverwechselbaren Flora und seltenen Insekten. Die Insel heißt auch Peter Freuchens Ø, benannt nach dem berühmten Grönlandfahrer, der von 1926 bis 1940 hier lebte und auf dem höchsten Punkt der Insel aus Walkieferknochen eine Art Pavillon errichtete. Wer an einem warmen Frühlingsabend hierher kommt, kommt unweigerlich in den Genuss eines beeindruckenden Froschkonzerts - von den vielen Kröten und Fröschen, die im Naturpark leben.

Highlights

Overnatning

Praktische Hinweise

Mehr erfahren

Lolland-Falster

www.visitlolland-falster.dk
Nakskov Turistinformation,
Axeltorv 3, 4900 Nakskov

An- und Abreise

Nakskov

Bahnhof Nakskov
Busse von/nach Tårs www.movia.dk.

Regionalzug von/nach Nykøbing Falster www.lokaltog.dk

Fähre Spodsbjerg-Tårs www.langelandslinjen.dk
(Onlinebuchung) +45 70 25 10 25

Maribo

Bahnhof Maribo

Regionalzug von / nach Nykøbing Falster www.lokaltog.dk

Rødby

Rødby Fährbahnhof / Züge
Züge nach und von Kopenhagen und Hamburg:
www.dsb.dk

Fähre von / nach Puttgarden: www.scandlines.com

Fernbus: www.global.flixbus.com

Lolland

Busse Nah- und Regionalverkehr: www.movia.dk